Wer sagt denn eigentlich, dass

nur rechte Maschen stricken langweilig ist?

Ein beendetes Langzeitprojekt. Fast ein Jahr habe ich daran gestrickt. Immer mal wieder. Die Langwierigkeit hatte aber nichts mit Langweiligkeit zu tun.

Rhombenkissen

Einhundertachtundzwanzig Quadrate, clever konstruiert, ergeben die Rhombenform. Klassisches Sockengarn und Farbklecks-Resteverwertung auf dünnen Nadeln.

Da ruht es nun, auf dem mattgrau lackiertem Holzstuhl. Mehr Deko als Kuschelkissen.
Pyramid Pillow

Und nebenbei: Immer wieder geschmöckert in einem der anregensten, farbstärksten und lehrreichsten Strickbücher.

Pyramid Pillow

Pattern: Pyramid Pillow from knit to be square by Vivian Høxbro
Yarn: Sock Yarn
Needles: 3,5 mm

Advertisements

Caldera

Die Idee für dieses Kissen entstand nach einem Einkaufsbummel, bei dem ich eine ähnliches Filzkissen im Schaufenster gesehen hatte. Dieses Kissen ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Kaufen wollte ich es nicht, der Preis lag bei EUR 289,00.

Caldera

Dem ersten Kreiszuschnitt ging eine lange Recherche voraus, wie ich denn so viele Kreise gleichmäßig rund und nicht teilweise eckig ausgeschnitten bekomme. Von günstigen Ausstanzern, die lediglich für Papier geeignet sind, über professionelle Stanzmaschinen bis hin zu Werkstätten, die stanzen würden, habe ich wohl fast jede Internetseite zu diesem Thema besucht. Bis ich durch einen Forumseintrag von der Existenz eines Rollkreisschneiders erfahren habe, waren Stunden vergangen. Der Kreisschneider war dann auch gleich meiner.

Caldera

Nach einigen Verschnitten bauten sich die Türmchen mit kreisrunden Zuschnitten schnell auf.

Ein kleiner Abnäher, ganz geduldig von Hand mit Blindstich und Knopflochstich genäht, formt aus dem flachen Kreis einen Trichter.
Hundertundzweiundzwanzig kleine Trichter sind es letztendlich geworden, die nun auf dem Kissen ruhen.

Caldera

Material:
1 m x 1,8 m grauer Filz, 2mm dick
Kreisrollschneider via den netten Damen von der Kreativwerkstatt
Nähgarn
1 Reißverschluss, 30 cm
1 Kisseninlett, 50 x 50 cm

Top und Flop

Ein neues Zuhause benötigt neue Deko, wie z. B. Kissen. Ich fange erstmal mit einem an.

Meine Begleiter sind ein Rollkreisschneider, ein Meter 2 mm dicker Filz, Nähgarn und Socken-Beilaufgarn.
Die letzten drei in anthrazit.

Materialien#

Es ist anfangs ein bißchen Übungssache die Kreise in einem Schwung zu schneiden. Am besten funktioniert es mit lockerem Handgelenk. Trotzdem: Verschnitte kommen vor
Verschnitt_

Viele Handgelenkschwünge später…..
noch mehr Kreise

….die ersten Versuche aus flachen Kreise kleine Trichter oder Kelche zu formen.
erste Versuche

Ungefähr siebzig dieser „Kelche“ habe ich schon genäht. Es werden noch mehr.
viele kleine Trichter

Nun zum Flop:

„Gefrogged“, so der Ravlery-Jargon, habe ich gestern abend den Cobble-Hill-Pullover. Das asymmetrische Vorderteil finde ich weiterhin schön und auch gelungen. Aber das Rückenteil bildete aufgrund von plötzlich eintretender Abnahme von 3 Maschen einen nicht weg zu kaschierenden Buckel, den ich noch nicht ganz altersgemäß finde. Von daher: alles zurück auf Start.

Rollkreisschneider via diekreativwerkstatt, nach richtig netter Vorabberatung durch die Damen vor Ort.

Ginormous Button Pillow

Etwas Selbstgemachtes gibt es immer noch zum Geburtstag, auch wenn Leo schon 14 wird. Da kann Mamsa nicht über ihren Schatten springen…

Im Moment stehen Kissen hoch im Kurs.

Ginormous Button Pillow

Um ein rundes Kissen ohne Schnittmustervorlage nachzuarbeiten, damit auch ein rundes Endprodukt entsteht, bedurfte einiger Improvisation. Freihändiges Zuschneiden und freestyle-Aufmalen hätten bei mir nur zu einem unrunden Ergebnis geführt.

Zur Formgebung wurden einige Haushaltsgegenstände ausprobiert: Salatschüsseln, Kochtöpfe, der Wok, Blumentöpfe, Gewürzgläser, Knöpfe, Gläser, Nähgarnrollen etc.. Ihre Ausmaße verewigen durften letztendlich ein Übertopf, der Nudelkochtopf, die Gemüseschüssel und das Gewürzglas.

Die nächste Herausforderung war die Längenbestimmung des Seitenteils, ohne dieses (wahrscheinlich mehrfach vergebens) lediglich auf gut Glück zu zuschneiden.

Wer, wie ich, nicht mehr ad hoc die mathematische Formel zur Berechnung des Kreisumfanges auf der kopfeigenen Festplatte abrufen kann, dem wird auf dieser Seite unkompliziert geholfen.

Das Nähen selbst ist völlig unkompliziert und bedarf kaum eines Zeitaufaufwandes. Auf der Rückseite wird das Kissen mit einem Band durch einen Tunnel gerafft.

HAPPY BIRTHDAY!

Ginormous Button Pillow

Pattern: Ginormous Button Pillow, have a look here
Fabrics: Nessel from my stash
Fabric Marker: „Jayana“ T-Shirt-Colours für helle Stoffe
Pillow-Filling by vbs-hobby-versand

Kissen, Kissen, Kissen

Mein momentanes Lieblingskissen ist von der Form und dem Schnitt ganz schlicht. Der geknitterte Filz macht es dann zum Hingucker.

rotes-knitter-filz-kissen-15.JPG

Weil ich noch Stoff übrig hatte, habe ich noch die rechteckige Variante genäht.

Rechteckiges Knitter-Filz-Kissen

Dieses Motiv habe ich mal in einem schwedischen Kochbuch gefunden. Der beige Leinenstoff war mir uni zu langweilig. Mit Stoffmalfarbe habe ich diese Rune auf den Stoff übertragen.

kissen-mit-keltischer-schlange-15.JPG

Vor Weihnachten benötigten unsere Stuhlkissen in der Küche ein neues Kostüm. Die blassblauen, creme-und naturfarbenen Blocksteifen passen jedenfalls gut in unsere blaugraue Applad-Küche von IKEA.

kuchenstuhl-kissenparade_-15.JPG