Di-VA-DI-VA-DU

Es ist ganz schön knapp geworden, DIVA noch, wie erhofft und herbeigesehnt, bis zu diesem Wochenende fertigzustellen. Besonders das Zusammennähen der Nähte stellte noch eine große disziplinarische Herausforderung dar. Es ist nicht immer der perfekte Matratzenstich geworden, aber fast immer…

DIVA

Obwohl ich DIVA in Größe S gestrickt habe, finde ich die Jacke ziemlich üppig. Mit dem Verschluss bin ich noch nicht ganz zufrieden. Ich hatte zwar vor kurzem noch einen kleinen schwarzen, leicht geschwungenen Stick gekauft, zum „Fotoshooting“ konnte ich ihn aber nicht wiederfinden.

DIVA

DIVA ist nicht nur das erste FO 2008, sondern auch die erste Außenaufnahme seit einigen Monaten. Seit Freitag haben wir über HH einen wolkenlosen Himmel und milde Temperaturen. Ich habe heute tatsächlich im Garten in der Sonne gesessen, natürlich mit Jacke und Schal, und mir die Sonne ins winterblasse Gesicht scheinen lassen. Wie entspannend, wie belebend!

DIVA back
Pattern: DIVA by Hanne Falkenberg; Yarn: No. 2 Shetland Fingering / 4 ply; Needles: 3,5mm; Purchased at: www.wollwerkstattkiel.de

Advertisements

One Million Garter Stitches

muss man ungefähr stricken, um DIVA endlich als FO deklarieren zu können.
Ich habe es bisher auf schätzungsweise 750.000 gebracht, was heißt, dass DIVA noch kein FO ist, aber kurz davor. Trotzdem gibt es jetzt einen Zwischenbericht. Ärmellos, ungewaschen und unblocked muss DIVA noch ein winterliches Halbschattendasein führen. Die Arme!

Sleeveless Diva

Begonnen habe ich DIVA kurz vor Weihnachten, sozusagen im fliegenden Wechsel mit dem Cabled Sweater aus der Rebecca. Die diagonal gestrickte Umschlagjacke mit dem riesigen Kragen war schon lange ein Objekt der Begierde meinerseits. Kurzentschlossen habe ich sie mir zu Weihnachten geschenkt.

Sleeveless Diva back

Begonnen wird DIVA am unteren mittleren Rückenteil, sichtbar durch das camelfarbene Dreieck. Damit es nicht einem Suchspiel gleicht, wie das seit jahrzehnten bekannte Rätsel auf der Kinderseite einer großen deutschen Frauenzeitschrift: „Wir haben eine kleine Maus versteckt. Findest Du sie…?“, habe ich den Anfang mit einem roten Pfleil makiert.
Von da aus werden die Vorderteile und das Rückenteil bis zum Kragenansatz diagonal in einem Stück gestrickt. Sehr interessant, wie ich finde. Einfach mal was anderes als die übliche Variante, ein gerades Rücken- bzw. Vorderteil zu stricken, an die zwei Ärmel genäht werden.
Der Umschlagkragen wird dann an die Vorderteile gestrickt und erhält durch verkürzte Reihen die Form und Weite.

Etwas „Sorgen“ bereiten mir die zur Zeit sehr weiten Ärmelausschnitte. Ich habe den bereits fertiggestellten ersten Ärmel einmal angehalten. Könnte passen und zugleich die Ärmelausschnitte „disziplinieren“. Ich hatte am Wochenende nicht die notwendige Ruhe, den Ärmel mit einem p e r f e k t e n (das habe ich mir dieses Mal fest vorgenommen!) Matratzenstich zusammen- bzw. einzunähen.

Aktuell bin ich Mitte des 2. Ärmels. Auch hier eine etwas andere Version eines „Bündchens“. Begonnen wird ebenfalls wieder im Diagonalstrick. Anschließend wird wie üblich geradeaus gestrickt. Das ist gerade etwas langweilig, aber ein Ende ist ja absehbar.

Vielleicht, vielleicht kann ich DIVA dann nächstes Wochenende als FO vorstellen, mit hoffentlich passenden Ärmeln.
Diva 2. Sleeve
Pattern: DIVA by Hanne Falkenberg; Yarn: No. 2 Shetland Fingering / 4 ply; Needles: 3,5mm; Purchased at: www.wollwerkstattkiel.de