Mützenzeit

Am Freitag Nachmittag der erste Herbststurm über Norddeutschland, seit vier Tagen kalte Herbstschauer. Es ist definitiv Mützenzeit.

Bei den Teenagern seit letztem Winter groß in Mode: eine Strickmütze aus dickerer Wolle, mit Bommel, der Bommel auch gern aus Fell(optik).

Dem Wunsch meiner Teenagertochter ihr einen wirklich perfekt gerundeten, federleichten, superweichen Bommel in klassischem Grau zu kaufen, habe ich mich allerdings kategorisch verweigert. Zum einen, weil der Bommel aus Echtfell, nämlich Blaufuchs, war, zweitens fast sensationelle 30 Euro kosten sollte. Ein 16-jähriger Teenager muss nicht wirklich einen fast dreißig Euro teuren Echtfellbommel auf der Strickmütze tragen.

Leo hat es entspannt aufgenommen, sehr zur Freude meines Pulses.

Stockholm Hat

Hier bleibt es also traditionell: Ein Bommel aus Wolle, hergestellt ohne neumodisches Pompom-Set, sondern ganz altmodisch aus aus Pappe geschnittenen Kreisen.
Für höhere Flexibilität des Bommels wurden Mütze und Bommel mit einem 13 mm Druckknopf versehen.
Die Mützenzeit hat ja gerade erst begonnen.

flexibler Bommel m. Druckknopf

Pattern: Lace Pattern adopted from „Stockholm Scarf“ by J. Crawford, available here
Yarn: Cool Wool Big by Lana Grossa, col. 903, Pompom: Babykid by Lana Grossa, col. 046
Needles: 6mm

Advertisements