Slow

Ein neues Jahr, ein neues Projekt. Eines von dreien. Ein größeres Projekt, wobei „groß“ eher im Sinne für „ausdauernd“ und „langwierig“ zu verstehen ist. Keines, das ich portable immer in meiner Tasche dabei habe.

Bereits seit ca. 2 Jahren bin ich beim Durchblättern älterer Zeitschriften immer wieder an einer Decke in Weboptik hängen geblieben. Es ist nicht immer der richtige Zeitpunkt für den Beginn eines einnehmenden Langzeitprojektes. Nun scheint er da zu sein.

Zuerst wird ein Häkelgitter gehäkelt. Dafür habe ich die mittelgraue Mohairwolle ausgesucht. Diese Auswahl fiel leicht.

Viel schwieriger war es eine geeignetes, möglichst dickes und fusselfreies Garn für die Webfäden zu finden.
Drei verschiedene Garne hatte ich in die engere Wahl gezogen, um mich letztendlich für das mit dem Farbverlauf zu entscheiden. Für ein wenig Lebhaftigkeit im grauen Gitter.

Wollwahl

Obwohl ich noch weit davon entfernt bin, die Webfäden durch das Häkelgitter zu ziehen, habe ich mir bereits den Kopf zerbrochen, wie ich effektiv eine hohe Anzahl von 160 cm möglichst gleich langen Fäden zugeschnitten bekomme.

Ein derzeit ausrangierter 80 cm langer Regalboden wurde dafür reaktiviert. Das Garn wird ohne es zu spannen um die lange Seite gewickelt. Den Garnanfang habe ich auf der kurzen Seite mit einer Reißzwecke befestigt.
Wenn das Knäuel, es hat nur 70 m Lauflänge, verbraucht ist, dieses auf der kurzen Seite des Regalbodens einmal durchschneiden.

Webfäden_

Da liegen sie, die Webfäden. Millimetergenau ist diese Methode nicht. Schlussendliche Korrekturen werden sich nicht vermeiden lassen. Aber schneller als jeden Faden einzeln zu messen und zu schneiden, ist es auf jeden Fall.

Webfäden geschnitten

Advertisements

Ein Gedanke zu „Slow

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s