Nachgereicht

Seit kurz vor Weihnachten ist dieser Cabled Sweater aus der aktuellen Rebecca No. 35 bereits fester Bestandteil meiner Wintergarderobe.
Die Wolle und die Rebecca habe ich sozusagen als „Strickkit“ von meiner Mutter geschenkt bekommen, was mich sowohl sehr gefreut als auch sehr überrascht hat. Ich kann mich nicht erinnern, wann meine Mutter das letzte Mal ein Wollgeschäft betreten hat, nachdem ich mich vor drei Dekaden einen Winter lang störrisch geweigert habe, weiterhin ihre selbstgehäkelten Mützen zu tragen, worauf meine Mutter sich anderen kreativen Tätigkeiten zugewendet hat.
Warum hat sie eigentlich keine Mützen für sich selbst gehäkelt?

Cabled Sweater

Dieses Mal hatte ich mir fest vorgenommen kein weiteres winterliches Zwei-Frau-Zelt zu stricken, wovon es noch ein paar undokumentierte „Fälle“ im obersten Schrankregal gibt, die ich bisher mit kalter Schulter, fast trotzig, ignoriere (Schäm, schade um die schöne Wolle!).
Extramutig habe ich mich deshalb für Größe S entschieden, obwohl die Maschenanzahl beängstigend gering war. Bis zu den Armausschnitten habe ich in Runden gestrickt, da mir die Aussicht ein gesamtes Rückenteil ausschließlich im Rippenmuster zu stricken zu langweilig war.
Die erste Anprobe habe ich so lange hinausgezögert bis Vorder- und Rückenteil beendet waren und ich die Schulternähte schließen konnte. Noch ohne Ärmel, die gab es noch gar nicht, stand ich vor dem Spiegel… Aufgrund des Rippen- und Zopfmusters sah das Vorderteil oberhalb der Armausschnitte schmal wie ein Lätzchen aus. Trotzdem war ich guter Dinge: Wenn die Ärmel erstmal existieren und eingenäht sind, wird der schon passen. Ein Ziel hatte ich jedenfalls erreicht: ich hatte kein wollenes Monster gestrickt und zumindest die Länge stimmte.

Cabled Sweater

Die Ärmel, ebenfalls im Rippenmuster, waren im Blindflug gestrickt, nur noch einnähen, und…voilà…passt. Glück gehabt!

Ansonsten ist der Pulli insgesamt ca. 8 cm kürzer als es die Anleitung vorsieht. Den Rollkragen habe ich um ca. 5-7 cm länger gestrickt als angegeben.

Cabled Sweater m. Kette

Pattern: Rebecca Magazine No. 35, #14; Yarn: Royal Tweed (shade 39) by Lana Grossa; Needles: 6 mm

Advertisements

2 Gedanken zu „Nachgereicht

  1. Hallo Sanna,

    der Pullover ist superschön geworden und sitzt ganz großartig!!!
    Ich kann mir vorstellen, dass das Dein Lieblingspulli geworden ist. Trägst Du hn in diesem Winter immer noch gerne oder gibt es irgendwelche Kritikpunkte?
    Ich mag auch das Garn sehr gern und möchte mir auch so einen stricken.
    Kannst Du mir sagen wieviel Wolle Du verstrickt hast?
    Das Original in der Rebecca ist ja mit anderem Garn gestrickt.
    Ich bin noch nicht sicher, ob ich es einfach ohne Anleitung versuche, oder ob ich die Rebecca im Internet bestelle.

    Auf jeden Fall superschön!!!

    Liebe Grüße
    Mella

    • Hallo Sanna,

      finde den Pullover wirklich sehr schön und würde mir gerne auch einen stricken. Meine Frage: Kratzt die Tweedwolle. Bin sehr empfindlich! Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

      Lieben Gruß und eine schöne Adventszeit

      Christiane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s